Header Image

Simon Issát Marainen (SE) mit der Naturjodelgruppe Stein AR (CH)

Kirche St. Laurenzen, Freitag, 19.30 Uhr

Simon Issát Marainen ist ein schwedisch-samischer Dichter, Rentierhirt und Joiker. Mit ihm und der Naturjodelgruppe Stein AR treffen die urtümlichen Gesangsformen Jodel und Joik aufeinander. So wie die Zäuerli tief in der Appenzeller Kultur verankert sind, prägt der Joik die Kultur der Sami-Bevölkerung in Lappland. Zusammen zelebrieren sie den gepflegten Klang der Mehrstimmigkeit.

Die beiden Fotografen Cyrill Schlauri und Jan Ruckstuhl untermalen die traditionellen Gesänge mit Bildern aus dem Alpstein und dem hohen Norden.

Der Eintritt zum Eröffnungsabend in der Kirche St. Laurenzen kostet 15 CHF. Mit dem Nordklang-Festivalpass ist der Einlass kostenlos.

Türöffnung ist um 19.00 Uhr

Für den Eröffnungsabend in der Kirche St.Laurenzen gibt es eine Stunde vor Konzertbeginn Tickets an der Abendkasse. Es gilt freie Platzwahl. Konzertbesucher mit einem Ticket von der Abendkasse und Inhaber mit einem Nordklang-Festivalbändel erhalten gleichermassen Zutritt. Ist die maximale Besucherzahl erreicht und die Kirche damit voll, müssen wir den Einlass solange unterbrechen, bis wieder freie Plätze verfügbar sind. Wir empfehlen daher in jedem Fall frühes Erscheinen.

Youtube

Cyrill Schlauri – fotorausch.ch

Jan Ruckstuhl – nordskandinavien.ch